BEWUSSTSEIN HEISST LIEBEN. LIEBEN HEISST DEM LEBEN DIENEN.
Dr. CHRISTINA KESSLER
amo ergo sum - Ich liebe, also bin ich

Weisheits-Training

Im Weisheits-Training gehen wir davon aus, dass wir in einem evolutionären Kontext leben, der vor ca 14 Milliarden Jahren begann, bis heute in jedem Moment stattfindet und durch unser Tun oder Nicht-Tun mitgestaltet wird. Wir studieren hierfür die Zeitlosen Weisheiten und übersetzen diese auf das Leben im Jetzt. Die Zeitlose Weisheit ist eine spirituelle Philosophie, die uns lehrt, dass hinter allen Erscheinungen Energien wirken, und dass „alles mit allem durchdrungen ist.“ Sie verkörpert die Grundprinzipien aller Weltreligionen und bringt uns Menschen zusammen durch die Erkenntnis, dass wir als Menschenfamilie eine Einheit sind. Wir studieren die Lehren der alten Meister gleichermassen wie die der zeitgenössischen Denker zu Themen der Quantenphysik, Kosmologie und integralen Spiritualität, so dass wir auf einer differenzierteren Ebene zusammen weiter kommen.

Die Grundlage des Trainings basiert auf den Grundsätzen der uralten, bis dato streng geheim gehaltenen hermetischen Philosophie. Als Begründer der Hermetik gilt die legendäre Gestalt des Hermes Trismegistos, der „Dreimal Grosse“, der „Meister aller Meister“, der „Schriftgelehrte der Götter“ usw. Dieser Hermes wurde von den Ägyptern Theut oder Thot genannt und soll als Weiser ca 3000 v. Chr. gelebt haben. Platon sagte von ihm, er habe Zahl und Mass, die Unterscheidung von Sprachlauten, die Sternkunde, die Alchemie uva entwickelt. Von den Karthagern wurde er der „Lehrmeister aller Naturforscher“ genannt. Die „Eingeweihten“ berichten, er sei ein Zeitgenosse Abrahams gewesen und habe von ihm einen Teil seines esoterischen Wissens übernommen. So erscheint seine überragende Gestalt als personifizierte Quelle der hermetischen Lehren, die – so wird gesagt – alle grossen Religionen und Philosophien des Orients und des Okzidents in ihren wesentlichen Ansätzen massgeblich beeinflusst hätte.

Die sieben kosmischen Prinzipien

Die Grundlage des hermetischen Denkens bilden die sieben hermetischen Prinzipien, die heute immer mehr als die sieben kosmischen Prinzipien im Alltagsleben bekannt werden:

Das 1. Prinzip der Geistigkeit:
Dieses Prinzip beschreibt die schöpferische Macht unserer Gedanken. Sie sind die Grundlage, mit der wir unser Leben in jedem Moment erschaffen, nach dem Axiom: Energie folgt dem Gedanken. Oder: der Geist erschafft die Materie.

Das 2. Prinzip der Entsprechung oder Resonanz:
Dieses Prinzip basiert auf dem alten hermetischen Grundsatz „Wie oben, so unten; wie unten, so oben“ und befähigt den, der es versteht und anwenden kann, vom Bekannten zum Unbekannten seine Schlüsse zu ziehen. So kann erkannt werden, dass unsere inneren Programme alles steuern, was wir im Aussen erleben. Wir erleben im Aussen das, was uns durch unsere Prägungen, Glaubenssätze usw ausmacht. Wer die Resonanz versteht und somit weiss, dass es keinen Zufall gibt, kann „Probleme“ und manche unklaren Widersprüche lösen.

Das 3. Prinzip der Schwingung:
Der Grundgedanke dieses Prinzips lautet „Nichts ist in Ruhe, alles bewegt sich, alles ist in Schwingung.“ Kurz: Alles lebt! Selbst das härteste Gestein hat eine ganz eigene Schwingung und somit Bewusstsein. Je höher und schneller die Schwingung, desto liebevoller wird sie, da sie immer näher dem Ausdruck der Göttlichkeit kommt. Liebe ist die höchste Schwingung. Die Meister wenden dieses Prinzip in verschiedener Weise an, um Naturphänomene zu überwinden, weswegen z.B. Levitation funktioniert.

Das 4. Prinzip der Polarität:
Dieses Prinzip besagt, dass Gegensätze in ihrer Natur identisch sind, nur verschieden im Grad. Denn alles ist zweifach. Alles hat zwei Pole. Alles hat sein Paar von Gegensätzlichkeiten. Deshalb können auch alle Widersprüche miteinander in Einklang gebracht werden, indem die Position der Mitte eingenommen wird – die Liebe. Der Hermetiker versteht zudem die Kunst, Böses in Gutes zu verwandeln unter der Anwendung des Prinzips der Polarität durch die „Kunst der Polarisation.“ Diese Kunst der Gegenwirkung ist Teil der geistigen Alchemie und kann erlernt werden.

Das 5. Prinzip des Rhythmus:
Dieses Prinzip besagt, dass alles im Leben einem Wandel unterliegt durch eine „abgemessene Bewegung“. In allem zeigt sich eine pendelgleiche Bewegung, wie Ebbe und Flut, hoch und niedrig, Ruhe und Aktivität. So gibt es immer eine Aktion und eine Reaktion, sowohl im persönlichen Leben wie im Entstehen und Vergehen von ganzen Universen. Das Leben ist ein ständiger Wandel. Alles, was sich nicht weiterentwickelt, zerbricht. Der Hermetiker hat durch Beherrschung dieses Prinzips die „Kunst der Neutralisation“ gelernt, indem er sich selbst an den Punkt, wo er zu ruhen wünscht, begibt und dann den rhythmischen Schwung des Pendels neutralisiert. So wird er nicht mehr zum anderen Pol hingetragen. Alle Menschen, die ein gewisses Mass von Selbstbeherrschung erreicht haben, tun dies bereits. Der Hermetiker jedoch wendet dieses Prinzip bewusst an und erreicht dadurch eine unerschütterliche geistige Festigkeit. Diese Kunst ist ein wichtiger Teil der geistigen Alchemie.

Das 6. Prinzip von Ursache und Wirkung:
Dieses Prinzip besagt, dass jede Ursache eine Wirkung hat und jede Wirkung ihre Ursache. Alles geschieht gesetzmässig, auch wenn die Auswirkung oftmals zeitverzögert eintritt. Zufall ist nur der Name für ein unbekanntes Gesetz. Es gibt viele Ebenen der Ursächlichkeit, aber nichts entgeht dem Gesetz. Der Hermetiker versteht die Kunst, seine Stimmungen zu beherrschen und sich geistig über die Ebene von Ursache und Wirkung zu erheben. So wird er zur Ursache statt zur Wirkung. Er wird Spieler statt Figur. Er hilft, das Spiel des Lebens zu spielen, anstatt dass die Umgebung mit ihm als Spielball spielt.

Das 7. Prinzip des Geschlechts:
Dieses Prinzip besagt, dass alles weibliche und männliche Prinzipien hat, die immer in allem und auf allen Ebenen am Werk sind. Jedes Ding, jede Form enthält dieses grosse Prinzip in sich. Alles Männliche besitzt auch das weibliche Element, jedes Weibliche enthält auch das männliche Prinzip. Wer dieses Prinzip in seiner rein geistigen Schöpfung, Zeugung und Wiedererzeugung versteht und anwendet, wird zum Schöpfer, zur Schöpferin. Die Vereinigung des Männlichen (Yang, aktiv abgebend) mit dem Weiblichen (Yin, passiv empfangend) ist die Basis der Schöpfung. Auf der physischen Ebene arbeitet dieses Prinzip als Geschlechtlichkeit. Durch niedrige Bewusstsein und Pervertierung hat es jedoch schon viel Schaden angerichtet, weswegen eine frühzeitige Aufklärung über Sexualität und Geschlechtlichkeit unentbehrlich ist. Auf den höheren Ebenen nimmt es höhere Formen der Schöpfung an. Das weibliche Prinzip ist das, welches auf allen Ebenen die tatsächliche schöpferische Arbeit leistet. Und doch ist das wirksame Erschaffen, Hervorbringen und Zeugen immer nur möglich durch die Unterstützung des anderen. Schöpfung geschieht also immer nur gemeinsam.

Die Grundlage des Weisheits-Trainings bildet das Buch Das Original Kybalion – Die 7 hermetischen Gesetze“Das Weisheits-Training dient aber nicht nur der Wissensvermittlung, sondern es ist auch ein Prozess und ein Weg zur Entwicklung eines höheren Bewusstseins seiner selbst mit folgenden Zielen:

  • Die geistige Empfindungsfähigkeit steigern
  • Die Ordnung der Schöpfung erkennen
  • Ein wachsendes Gewahrwerden der Einheit und Ordnung allen Lebens schulen
  • Selbsterkenntnis und Förderung der eigenen spirituellen Entwicklung

Bisherige Themen:

Angst
Aura
Die Astral-Ebene
Was ist Bewusstsein?
Physische Disziplin
Das dritte Auge
Demut
Drüsen
Einweihungen
Der Emotionalkörper
Energie im Universum (Plejaden, Sirius, Grosser Bär)
Energie und Kraft
Erleuchtung
Ernährung
Führung
Die Kraft der Gedanken
Das Gesetz des liebenden Verstehens
Heilen
Heiterkeit und Gelassenheit
Die Hierarchie und das In-Erscheinung-treten
Horoskope
Der Hüter der Schwelle
Hylozoismus (beseelte Materie)
Identität
Illusion
Inkarnation und der Abstand dazwischen
Intuition
Karma
Liebe
Loslösung
Machtworte
Magie
Meditation
Medizin
Die Meister
Der Mensch als Schöpfer
Psychische Macht
Die alten Mysterien
Die sieben Strahlen
Seele und Persönlichkeit
Sensitivität
Shamballa
Verblendung
Verzichten
Visualisation
Wahrheit
Die neue Generation
Die neue Gruppe der Weltdiener
Der freie Wille und die vier Freiheiten
Guter Wille / Wille zum Guten
Das neue Zeitalter

Teilnahme vor Ort in Männedorf:
2017: Termine für den Herbst sind in Vorbereitung

Die Teilnahme ist für jede/n Interessierte/n offen und frei, aber verbindlich wählbar (auch einzelne Module). Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Frühere Student/innen haben Vorrang.
Die Kosten beinhalten eine Dokumentation und ein Zertifikat.

Im Rahmen der gegenseitigen Verpflichtung gibt es bei einer Abmeldung keine Kosten-Rückerstattung. Eine provisorische Anmeldung ohne Verpflichtung ist möglich, muss aber zwei Tage vor dem Datum abgesagt oder bestätigt werden, sofern Platz ist.

Teilnahme im Webinar (online):
2017 sind keine Webinare geplant.

»Aufzeichnung: Eine Einführung in die Sieben Strahlen / 2 Std 13 Min / 30.- €uro
»Aufzeichnung: Das Wassermann-Zeitalter / 2 Std 4 Min / 30.- €uro
»Aufzeichnung: Lilith – Die grosse Göttin ist wieder da! / 2 Std 6 Min / 30.- €uro

Im Webinar bist Du eingeladen, aktiv mitzudiskutieren. Du kannst in jedes Webinar von Deinem Ort auf der Welt per Internet einsteigen, auch kurzfristig. Die Bezahlung erfolgt vorher via Internet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte teste rechtzeitig auf der Sofengo-Webseite, ob Dein Computer die technischen Anforderungen  erfüllt. »Systemcheck

Die Webinare werden aufgezeichnet und den Teilnehmenden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Als Teilnehmer/in findest Du das dazugehörige Video auf der Detailseite des jeweiligen Webinars. Wenn Du eingeloggt bist, wird Dir der Button „Video ansehen“ angezeigt. Durch einen Klick darauf wirst Du in die Mediabox geführt, wo Du die Aufzeichnung zum Event abspielen kannst. Einmal angesehen, findest Du das Video auch auf der Startseite unter „Gesehene Videos“ wieder.

Für andere, nicht am Webinar teilnehmende Nutzer/innen ist die Aufzeichnung kostenpflichtig. Sie müssen zunächst den Zahlungsprozess abschliessen, bevor Sie den Button drücken können. Gekaufte Aufzeichnungen sind jederzeit online abrufbar. Sie werden nicht als DVD o.ä. versendet.

Vorschau: Weisheits-Training und Ferien in Apulien

03. bis 10. August 2019

01. bis 08. August 2020

07. bis 14. August 2021

06. bis 13. August 2022

Ich freue mich ausserordentlich, mich mit Euch ins Ashram »La Rosa dei 4 Venti zum Weisheits-Training während des Sommers zurückzuziehen. Wir leben dort auf dem Grundstück eines ehemaligen Klosters aus dem 17. Jhd in Apulien, am Absatz von Süditalien. Unterrichtet wird morgens und am späten Nachmittag. Dazwischen bleibt viel Zeit zum Entspannen und einfach die Ferien geniessen. Die Verpflegung basiert auf einer hochwertigen, biologischen und vegetarischen Lebensweise. Details folgen.

Apulien_01 Apulien_04Apulien_02

Apulien_05 Apulien_06 Apulien_07 Apulien_08

Apulien_03