UNSERE AUFGABE IST ES, DIE MENSCHLICHE AUSDRUCKSFORM DER ZENTRALEN KRÄFTE DES UNIVERSUMS ZU FINDEN.
DR. BRIAN SWIMME
Amerikanischer Physiker und Kosmologe

Kodex

Als Fachmitglied des Schweizer Astrologenbundes SAB habe ich mich dem Kodex verpflichtet.

Der Schweizer Astrologenbund SAB

wurde am 18. Januar 1983 um 21:09 in Zürich als Vereinigung Schweizer Astrolog/innen und an der Astrologie interessierter Schüler/innen und Laien gegründet. Gründungspräsident war der Schweizer Astrologe Bruno Huber. Er wurde später abgelöst durch Claude Weiss. Zweck des Bundes ist es insbesondere, Astrolog/innen zu vereinen, die Astrologie als Lebenshilfe zu verstehen und anzuwenden. Der SAB setzt sich unter anderem dafür ein, den Berufsstand der Astrolog/innen zu vertreten und zu schützen. Weiter stellt der SAB Interessierten für Beratungen und Kurse eine Liste von fachlich einwandfrei arbeitenden Astrolog/innen und von empfehlenswerten Astrologiebüchern zur Verfügung.

Der SAB unterstützt seine Mitglieder durch:

a) Förderung und Entwicklung der Astrologie als Lebenshilfe
b) Anerkennung der Astrologie als Berufsstand
c) Wahrung der gemeinsamen Interessen
d) Information und Aufklärung der Öffentlichkeit
e) Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Verbänden

Der SAB vertritt eine psychologisch orientierte Astrologie

und grenzt sich deutlich gegen alle deterministischen und wahrsagerischen Richtungen der Astrologie ab.

Aus dem Kodex:

Die Mitglieder des SAB…

  • vertreten eine ganzheitlich orientierte Astrologie, deren wesentliches Ziel es ist, zu mehr Erkenntnis beizutragen
  • verpflichten sich, die Astrologie gewissenhaft, verantwortungsbewusst, der jeweiligen Situation angemessen und zum Wohle aller auszuüben
  • anerkennen, dass es nicht möglich ist, aufgrund einer Konstellation konkrete, absolute Aussagen zu machen
  • unterscheiden zwischen einer allgemeinen, wertfreien Beschreibung der Zeitqualität aufgrund von astrologischen Konstellationen und ihren daraus abgeleiteten Schlüssen, Hypothesen und Interpretationen
  • halten sich an die ethischen Grundsätze des Tätigkeitsbereichs, in dem sie Astrologie einsetzen
  • unterstehen der Schweigepflicht