DIE GRUNDLAGE DER WELT IST NICHT MATERIELL, SONDERN GEISTIG.
PROF. DR. HANS-PETER DÜRR
Deutscher Quantenphysiker

MEDITATION

 

Meditation_dMeditation ist eine Art mentales Fitnesstraining und die einfachste und sicherste Methode zur Entwicklung eines höheren Bewusstseins, durch mehrere Stufen:

Konzentration (lat. concentra): zusammen zum Mittelpunkt, Fokussierung der Aufmerksamkeit
Meditation (lat. meditatio): nachdenken, nachsinnen
Kontemplation (lat. contemplari): anschauen, beschaulich betrachten
Erleuchtung: Überschreitung des Alltagsbewusstseins durch eine neue, dauerhafte Einsicht
Inspiration (lat. inspiration): Beseelung, unerwarteter Ein-Fall, Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität

Meditation ist eine mentale Tätigkeit. Voraussetzung ist die Fähigkeit, sich über einen längeren Zeitraum konzentrieren zu können. Durch stetes Meditieren bauen wir mit Hilfe von Lichtsubstanz eine Lichtbrücke auf zwischen unserem Mentalkörper und den höheren, intuitiven und feinstofflichen Körpern. Diese Lichtbrücke wird auch Regenbogenbrücke, Jakobsleiter (Bibel) oder Antahkarana (Sanskrit) genannt. Irgend wann im Laufe der Evolution beginnt jeder Mensch zu meditieren.

Findet sich eine Gruppe von Menschen zum Meditieren zusammen, ist der Kanal, den sie schaffen, in seiner Kapazität überproportional grösser als die Summe der einzelnen Kanäle. Eine solche Gruppe von Menschen ist deshalb ein unschätzbarer Segen für die Gemeinschaft, in der sie lebt.
Druckversion (PDF).